Landesverband der Rassegeflügelzüchter Berlin und Brandenburg

News

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreude,

die Arbeitsgruppe „Fokus – Tierwohl“ bietet wieder zwei Onlineveranstaltungen zu den folgenden Themen an:

1. "Badebedürfnis und Umsetzung beim Wassergeflügel“ 

2. "Milbenbekämpfung"

Bei Interesse bitte selbständig anmelden.

 

Mit freundlichen Züchtergruß

Wilfried Keil

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreude,
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
i. A. Tilo Poschmann
2. Schriftführer des LV

                                      WILLFRIED   LATTORFF

Am 29.5.2024  verstarb unser Urgestein Willfried Lattorff kurz vor dem Erreichen des 90. Geburtstags.

Bereits in frühen Jugendjahren hatte sich Willfried  Lattorff der Zucht verschiedener Geflügelrassen verschrieben. Schon 1948 wurde er Mitglied im RGZV Wittenberge. Ab 1954 züchtete er rotbunte Orloff und wurde auch Mitglied im SV bzw. SZG der Orloff und Zwergorloff. Seit 1958 züchteteer ebenfalls erfolgreich goldbraune New Hampshire. Hier war er auch langjähriger Obmann der SZG und leistete viel für die Zucht dieser Rasse. 1968 führte er die ersten Texaner in die ehemalige DDR ein und legte damit den Grundstein für den heutigen Zuchtstand.

Seit über 64 Jahren ist Willfried  Lattorff ein begehrter Preisrichter für alle Gruppen und Sonderrichter für New Hampshire, Orloff u. Zwerg-Orloff sowie Texaner. Langjährig war er für die Preisrichterausbildung als Schulungsleiter (B u. D) tätig. Viel Engagement zeigte er bis zuletzt im Wittenberger RGZV, dessen Vorsitzender er seit über 35 Jahren war. 1961 organisierte er die erste Prignitz-Schau. Diese legendäre Schau, die jährlich in der ehemaligen Viehmarkthalle in Wittenberge stattfand, ist in der Züchterwelt bekannt und wird noch heute in einer Sporthalle durchgeführt. In diesem Jahr wird es bereits die 55. sein. Im ehemaligen Zentralvorstand des VKSK und im KV übte er leitende Funktionen für die Rassegeflügelzucht aus. Er war maßgeblich beteiligt an der Organisation der Intertau u. Interhuhn. Vieles hätte er nicht geschafft, wenn nicht seine liebe Frau Christel, die leider im vorigen Jahr verstarb, ihm immer zur Seite gestanden hätte. In den vielen Jahren konnte Willfried Lattorff auf eine stattliche Anzahl von Auszeichnungen für seine Verdienste zurückblicken:

  • Bundesehrenmeister
  • Träger der Goldenen Ehrennadel des BDRG
  • Meister der Rassegeflügelzucht im Landesverband Berlin & Brandenburg
  • die Goldene Ehrennadel und die Ehrenmitgliedschaft des SV Orloff und Zwergorloff
  • die Goldene Ehrennadel des SV der New Hampshirezüchter
  • die Goldene Ehrennadel der Preisrichtervereinigung
  • die Goldene Ehrennadel des LV Mecklenburg-Vorpommern
  • Ehrenmitglied der Preisrichtervereinigung Berlin / Brandenburg
  • Ehrenmitglied u. Ehrenvorsitzender unseres Vereins

                  Wir verlieren mit ihm nicht nur einen begnadeten Züchter und  Funktionär, sondern einen

                  guten Freund.

Sein Andenken werden wir stets in Ehren halten.

                              

      BDRG                

      LV und PV Berlin und Brandenburg

      KV  Prignitz

      SV d. New Hampshire Züchter

      SV d. Orloff und Zw. Orloff - Züchter

      SV d. Texaner – Züchter

      RGZV 1889 eV .  Wittenberge und Umgebung

 

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,

nach dem Ende der Einspruchsfrist zur Auswertung unserer Landesschau ergaben sich nachfolgende Änderungen:

  1. Die Zuchtfreunde Harry Dörk mit Mährische Strasser schwarz und Thomas Schubbert mit Luchstauben, weißschwingig, gelb-weiß geschuppt, sind im Landesverband Mecklenburg – Vorpommern organisiert und können deshalb nicht Landesmeister im Landesverband Berlin& Brandenburg werden.
  2. Das Leistungsband des BDRG ist zweckgebunden auf einen Züchter aus unseren LV zu vergeben, folge dessen kann der Zuchtfreund Schubbert auch dieses Band nicht erringen.
  3. Das Ehrenband des BDRG erhält der Zuchtfreund Uwe Sünwoldt auf Coburger Lerchen, Silber ohne Binden.
  4. Die Ehrenmedaille  des Landesverbandes Berlin & Brandenburg in Silber erhält der Zuchtfreund Frank Schönfeldt auf Zwerg-Rhodeländer, dunkelrot.
  5. Die Zuchtfreunde Ronald Kollhoff, Michael Wendelmuth und Bernfried Arndt werden mit ihren Rassen Strasser, gelbfahl, Strasser gelb mit weißen Binden und Berliner Langlatschige Tümmler, Weißschwanz, rot zusätzlich zum Landesmeister ernannt.
  6. Der Einspruch des Zuchtfreundes Dieter Bruck wird abgelehnt. Die Zuchtfreunde Kollhoff, Wendelmuth und Bruck hatten mit ihren Strassertauben jeweils 380 Punkte erzielt. Unter Beachtung der AAB Punkt XI 5.i haben die Zuchtfreunde Kollhoff und Wendelmuth das Prädikat hv auf einen 1,0, während der Zuchtfreund Bruck auf eine 0,1 – das Prädikat hv erhalten hat.

 

Mit freundlichen Züchtergruß

Wilfried Keil

 

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,
 
anbei der Auswertungsbericht von der Zuchttierbestandserfassung, Stand 01.01.2023 zur Information.
 
Mit freundlichen Züchtergruß
Wilfried Keil

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,

nun liegt das endgültige Meldeergebnis für unserer LV-Schau vor. 140 Zuchtfreunde stellen ca. 1800 Tiere aus. In den nächsten Tagen werden von der Geschäftsstelle aus die entsprechenden B-Bögen, Veterinärmaßnahem und die Ringkarte allen Ausstellern postalisch zugestellt.

Bitte bei der Einlieferung allen notwendigen Dokumente mit bringen. Ein Vertreter des Amtstierarztes Nauen ist beim der Einlieferung anwesend. Die Einlieferung der Tiere erfolgt diesmal über die Brandschutztür an der Brandenburghalle neben dem großen Holztor. Der Mittelgang ist verschlossen und kann von uns nicht benutzt werden.

Bei der Einlieferung bitte nicht die Abfahrt Kremmen benutzen, da die L 16 zwischen Börnicke und Grünefelde komplett gesperrt ist, sondern die Abfahrt Falkensee. Ab hier ist das MAFZ ausgeschildert. Die Umleitung von Börnicke erfolgt über Nauen zum MAFZ.

 

Mit freundlichen Züchtergruß

Wilfried Keil

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,

vom 01. – 05.05.2024 findet die 31. BraLa im MAFZ Paare / Glien statt. Wenn es die Veterinärmedizinischen Maßnahmen erlauben, werden wir uns mit einer Werbeschau beteiligen.

Sobald ich neue Erkenntnisse habe, werden diese auf unserer Homepage eingestellt.

 

Mit freundlichen Züchtergruß

Wilfried Keil

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,

da z.Z. viele Ausstellungen auf Kreis- und Ortsebenen den harten Forderungen der Veterinärmedizinischen Maßnahmen zum Opfer fallen und wir teilweise nicht über den Ausfall in Kenntnis gesetzt wurden, bitte ich sich im Vorfeld mit den ausführenden Vereinen telefonisch in Verbindung setzen. Die Vereinsvorsitzenden sind auf unserer Homepage unter „Kreisverbände“ mit der Telefonnummer veröffentlicht.

Ich bitte um Verständnis für diese Maßnahme unsererseits.

 

Mit freundlichen Züchtergruß

Wilfried Keil

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,

seitens des Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin wurden in den letzten Jahren die Eintagsküken mit dem Impfstoff „„Rismavac“ der Firma MSD Tiergesundheit behandelt.

Aufgrund einiger Anfragen von Züchterseite besteht die Überlegung ab der Zuchtsaison 2024, auf den Impfstoff „Innovax-ND-IBD“ derselben Firma umzustellen.
Dieser bietet neben dem Impfschutz gegen das Virus der Marek’sche Krankheit (MD) zusätzlich eine 60-wöchige Immunität gegen das Virus der Newcastle-Krankheit (ND) und das Virus der Infektiösen Bursitis (Gumboro / IBD).
Um einen ausreichenden Immunschutz gegen die Marek’sche Kranheit gewährleisten zu können, wird empfohlen, zum Innovax-ND-IBD Impfstoff zusätzlich Rismavac zu verimpfen. So würden wir es auch bei uns in der Klinik handhaben. Beide Impfstoffe werden gemeinsam in einer Nadelapplikation verimpft.

Die Impfstoffkosten wären dann bis zu ca. 6 Mal höher pro Küken als bei einer alleinigen Impfung mit Rismavac. (Damit sind nur die Kosten für den Impfstoff gemeint, nicht die Applikation desselben, dieser Preis bleibt wie gewöhnt.)
Wie teuer die Impfung im Einzelfall wird, hängt davon ab, wie viele Küken pro Termin geimpft werden, da die Kosten pro Impfstoffampulle auf alle Tierhalter des Termins anteilig aufgerechnet werden.

Um abschätzen zu können, wie groß die Nachfrage nach dieser neuen Variante bei höherem finanziellen Aufwand Ihrerseits ist, wenden wir uns nun an Sie.
Wir bitten Sie, uns in einer kurzen Antwortmail mitzuteilen, ob Sie Interesse an dieser Kombi-Impfung haben.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nur um eine Interessensabfrage und nicht um eine Terminbuchung handelt.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Geflügelteam


Nutztierklinik
Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin
Königsweg 65
14163 Berlin

Bei bestehendes Interesse wenden Sie sich an den zuständigen Fachbereich der FU Berlin. Die FU – Berlin ist unter, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erreichbar.

 

In züchterische Verbundenheit

Wilfried Keil

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,

nachdem wir gestern im Vorstand über den Stand der Vorbereitung unserer 125. LV-Schau beraten haben, werden wir diese Schau unter Beachtung der Veterinärrechtlichen Bestimmungen des Amtstierarztes des Landkreises Havelland durchführen.

Am gestrigen Tag waren bei den Tauben 1500 Tiere angemeldet sowie Gänse, Enten, Puten, Hühner, Zwerghühner und Wachteln.

Auf Grund der hohen Meldezahlen bei den Tauben, haben wir uns entschieden die Ausstellung  durchzuführen.

In den nächsten Tagen erhalten alle Gänse-, Enten-, Puten-, Hühner-, Zwerghühner- und Wachtelaussteller eine entsprechende Info vom Zuchtfreund Mike Müller. Dabei können diese Züchter kurzfristig entscheiden, ob sie unter Beachtung der Veterinärrechtlichen Bestimmungen ausstellen möchten oder die Tieranmeldung zurück ziehen. Das Standgeld, außer der allgemeine Kostenbeitrag, wird an die Aussteller zurücküberwiesen.

Bitte informiert eure Mitglieder über diesen Sachverhalt.

 

Mit freundlichen Züchtergruß

Wilfried Keil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.